Wir setzen Maßstäbe

Ein Ausrufezeichen in der Offshore-Windenergie setzte Ingo de Buhr durch die auf seine Initiative und Planung zurückgehende Genehmigung und Projektierung des ersten deutschen Offshore- Windparks „Borkum West“ (jetzt „alpha ventus“) im Jahre 2001:
Hierbei handelt es sich um den ersten Windpark weltweit, der außerhalb der 12-Meilen- Zone in einer Wassertiefe von 30 Metern errichtet wurde. Durch das herausragende Know-How unserer Ingenieure besitzen wir den technologischen Vorsprung zur Realisierung von Offshore-Windparks mit großer Entfernung zur Küste. Im Offshore-Bereich sind die Anforderungen an Planung, Logistik und Materialbeschaffung weitaus höher als bei küstennahen Projekten in geringer Wassertiefe.

Weitere von Ingo de Buhr geplante und vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie genehmigte Projekte sind die Offshore - Windenergieparks Borkum-West II und MEG I, die mittlerweile an die Trianel- bzw. Windreich- Gruppe verkauft worden sind. Die Windparks sind mit je 80 Anlagen vom Typ M5000 der Areva Wind bestückt und produzieren rund 1.500 Millionen kwh pro Jahr.

Der ökologische Aspekt

Unser Focus im Bereich Offshore-Projektierung liegt neben dem ausgeprägten technischen Wissen der Projektverantwortlichen insbesondere auch auf der umweltwissenschaftlichen Kompetenz, die wir in unserem Kernteam vereinen. Der ökologische Aspekt ist im Offshore-Segment ein entscheidender Faktor für die – auch wirtschaftlich – erfolgreiche Umsetzung eines solchen Projekts.

Offshore Windparks


Kontakt

PN Power Plants AG
Berliner Allee 42
D-40212 Düsseldorf

Telefon: +49 (0) 211 - 17 93 53-10
Telefax: +49 (0) 211 - 17 93 53-50